Der kollektive Wandel und dein Platz in der neuen Welt

Der kollektive Wandel und dein Platz in der neuen Welt

Mit der Welt stimmt etwas nicht. Und du fühlst es. Tief in dir. Schon seit längerem, ja, vielleicht schon seit du denken kannst. Dieses Gefühl hat weder mit einem Helfersyndrom zu tun noch mit missionarischem Denken. Du hast ein Gefühl für die Ganzheit und für die Welt, so wie sie gemeint war.

 

Und du fühlst, dass wir kollektiv sehr weit davon abgekommen sind. Dass wir uns verloren haben. In der materiellen Welt. In unseren Köpfen. In Machtgier, Habsucht und egoistischem Denken. Und ja, vielleicht war all das auch Teil des Spiels. Denn sonst wäre es so nicht passiert. Doch du weißt genau, dass es so nicht weitergeht.

 

Du bist anders. Anders als die Mehrheit der Menschen, die noch den kollektiven Maßstäben der alten Welt folgt. Du denkst weiter, fühlst mehr und hast dir deine Angebundenheit an die geistige Welt erhalten, die viele andere im Laufe ihres Lebens verloren haben. Vielleicht vertraust du deiner Intuition, deiner Wahrnehmung und den Impulsen die du empfängst noch nicht immer. Doch tief in dir ist ein Wissen, auf das du immer zurückgreifen kannst. Das du nicht gelernt hast sondern das zu dir gehört, einfach ein Teil von dir ist.

 

Die Welt ändert sich. Wir durchlaufen in einem Wahnsinnstempo energetische, politische und wirtschaftliche Veränderungen, die sich immer mehr zuspitzen. Wohin geht die Reise jetzt? Die Antwort liegt in jedem einzelnen von uns und die Gesamtheit aller Antworten ergibt die Richtung, in die wir uns kollektiv bewegen.

 

Der Wandel ist spürbar auf immer mehr Ebenen und ja, das kann auch Angst machen. Denn es gibt keine Sicherheit, keine Gewissheit. Die gibt es im Außen letztendlich nie und die Reise deines physischen Körpers endet immer mit dem Tod. So ist die einzige Sicherheit immer die im Inneren, die dir Stabilität und Halt gibt, auch wenn alles um dich herum sich wandelt, zerbröckelt und zerbricht. Gerade in Zeiten wie diesen ist es die Rückbesinnung auf das, was wir wirklich sind, die uns die Kraft geben kann, durchzuhalten. Denn im Kontext der seelischen Reise verliert das Materielle etwas an Dramatik und Bedeutung.

 

Und das bedeutet nicht, dass wir uns aus der materiellen Welt zurückziehen sollten. Ganz im Gegenteil! Jetzt, mehr denn je, sind es WIR die aufgefordert sind, sich mit einzubringen. Mit unseren Gaben, unserer Weitsicht, unserer Intuition, Menschlichkeit und Angebundenheit an das Göttliche.

 

Weißt du bereits, was dein Beitrag ist, deine Bestimmung, deine Herzensaufgabe? In stillen Momenten kannst du es spüren, tief in dir. Wie ein leiser Weckruf, wie eine Erinnerung, wie der Klang deiner Seelenmelodie. Tief in dir erklingt sie und wirklich weg war sie nie. Es ist diese Bestimmung, die gleichzeitig auch deine Antwort ist auf die Frage, was du ganz persönlich tun kannst, diese neue Welt mitzuerschaffen. Was dein Platz auf der Erde ist, der wertvollste Beitrag zur kollektiven Entwicklung und gleichzeitig die größte Erfüllung für dich selbst. Diese Antwort liegt bereits in uns, doch oft können wir nicht still genug werden, um sie auch zu hören.

 

Denn dadurch, dass wir das Erdenspiel mitspielen, haben wir uns oft von uns selbst entfernt, fast schon entfremdet. Wir spielen ein Spiel der Anpassung und verleugnen in entscheidenden Momenten uns selbst. Unsere Bedürfnisse, Grenzen und die Träume, die in unserem Herzen angelegt wurden. Weil wir konditioniert wurden und diese Konditionierung tief sitzt. Um deine Bestimmung erkennen und deine Gaben leben zu können, ist es wichtig, dass du zu dir zurückkehrst. Dass du dir erlaubst, wieder ganz du zu sein. Mit allem was zu dir gehört.

 

Du bist hier aus einem Grund. Und du wurdest absichtlich genauso erschaffen, wie du bist. Du bist kein Zufall. Du bist pure Absicht! Vieles von dir wurde vielleicht durch diese Welt und die Erfahrungen in ihr verformt, konditioniert, dir abtrainiert oder es wurden dir Masken antrainiert und ich weiß, das schmerzt. Doch tief in dir bist du DU. Immer. Es braucht Mut, sich zu erinnern, Mut die Masken abzulegen. Immer wieder mehr, ein kleines Stück. Sodass du in das Gefühl hineinwachsen kannst, dass es sicher ist, du zu sein.

 

Die neue Welt entsteht durch jeden von uns. Jeder einzelne trägt ein Puzzlestück in sich, das im Großen und Ganzen unendlich wichtig und wertvoll ist. Jeder hat seinen Seelenplatz, auf dem er wirken kann. Dieses Puzzlestück wirst du nur entdecken und leben können, wenn du dir erlaubst, du sein zu dürfen. Es ist deine Erlaubnis, die dich befreit. Häufig warten wir sehnsüchtig darauf, dass irgendjemand kommt und uns diese Erlaubnis gibt. So schön diese Vorstellung auch ist – dieser Moment kommt vielleicht nie.

 

Dies ist DEINE Zeit, dies ist DEIN Leben. Und du darfst entscheiden, wie und wofür du es lebst. Welche Werte du verkörpern möchtest in dieser neuen Zeit, auf die wir zusteuern.

 

Die neue Welt ist für mich persönlich eine Welt der Liebe, der Wahrheit, des Bewusstseins, der Freiheit und Authentizität. Mit meinem Sein und Wirken möchte ich diese Werte verkörpern und genau dadurch diese Welt mitgestalten. Ich möchte Menschen daran erinnern, wer sie wirklich sind, dass sie absolut richtig sind, genau so wie sie sind, und sie unterstützen ihren Platz auf der Erde zu finden und einzunehmen.

 

Was bedeutet die neue Welt für dich und welche Werte möchtest du verkörpern?

 

With love